ION2016 ZUKUNFT

65. Internationale Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra

3. – 12. JUNI 2016

08 alif::split in the wall

Konzertexperiment zwischen Musik und Bildender Kunst.

Freitag, 10. Juni
19.00 - 24.00 Uhr

St. Lorenz

Installation Chiharu Shiota
Kompositionen Stefan Goldmann, Samir Odeh-Tamimi


Stimme Salomé Kammer
Live-Elektronik Stefan Goldmann
Orgel Jan Doležel
Blockflöten, Dirigent Jeremias Schwarzer
MusikerInnen Zafraan Ensemble

Idee, Künstlerische Leitung Jeremias Schwarzer
Konzertdesign, Bildregie Folkert Uhde
Konzertdesign, Dramaturgie Ilka Seifert
Filme Andreas Höfer
Klangregie Daniel Weingarten
Licht Karel de Wit
Technische Leitung Carsten Stark
Produktion Zafraan Ensemble, bastille musique / Sebastian Solte

08 alif split in the wall
08 alif split in the wall 2

Veranstaltungsdetails

Tippfür Freunde Bildender Kunst, aktueller Musik, Elektronik und außergewöhnlicher Konzertformate

Eintritt 20 €

Freie Platzwahl

„alif::split in the wall“ ist ein zukunftsweisendes Konzertexperiment, das jeden bisherigen Rahmen sprengt. Über fast fünf Stunden Dauer ist das Publikum eingeladen, sich in der musikalisch bespielten Installation der japanischen Künstlerin Chiharu Shiota aufzuhalten. Es entsteht ein auf verschiedenen Arten begehbarer, mehrdimensional wirkender Aufführungsraum, der den Besucher aufnimmt. Ein lebendiger, musikalischer Organismus, der wie ein Körper pulsiert, sich anspannt, entspannt, zur Ruhe kommt, in Erregung gerät und scheinbar keinem vorstrukturierten Schema folgt. Der Besucher wird eingeladen, Teil dieses Organismus zu werden und mit der Zeit immer feinere Veränderungen wahrzunehmen – oder auch die Stabilität zu genießen. Ein sinnlicher Erfahrungsraum zur Schärfung der Wahrnehmung von pulsierender Selbstverständlichkeit. Einen zentralen Bestandteil bildet die Aufführung eines neuen Orgelstückes von Samir Odeh-Tamimi. Das Publikum kann selbst wählen, ob es für die gesamte Aufführungsdauer dabei ist, später kommt, früher geht oder mehrfach am Abend herein schaut.

Eine Produktion des Zafraan Ensemble in Kooperation mit RADIALSYSTEM V, Berliner Festspiele/MaerzMusik – Festival für Zeitfragen und der ION - Musica Sacra 2016.
Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes, dem Kofinanzierungsfonds Berlin und der Schering Stiftung. Kompositionsauftrag finanziert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung. Mit freundlicher Unterstützung der NürnbergMesse GmbH.

Besonders beleuchteti orgel zu hoereni koennte emotionen weckeni klanggewaltige musiki unbekannte musiki audioelektronik soundscapesi bild videoprojektioneni keine nummerierte bestuhlungi es wird getanzt