67. Internationale Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra - 08. – 17. JUNI 2018

67. Internationale Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra

06. – 17. JUNI 2018

04 • ION LAB

Montag • 11. Juni • 17:00, 19:00 & 21:00 Uhr

LUX - Junge Kirche Nürnberg

 

04 ION LAB Performance von 2017
ION LAB von 2017 Querflöte blau

Veranstaltungsdetails

TippDas Festival-Labor für innovative Konzerformate - begeisternd!

Eintritt frei freie Platzwahl
Dauer: dreimal ca. 50 Min.

Bereits zum dritten Mal bietet die ION herausragenden Studierenden der Nürnberger Hochschule für Musik eine Bühne. Unter der künslterischen Leitung von Folkert Uhde und Prof. Jeremias Schwarzer (Hochschule für Musik Nürnberg) wurde das ION Lab von Beginn an als Erlebnisraum für außergewöhnliche Konzepte und Konzerterfahrungen vom Publikum begeistert aufgenommen.

 

LAB I · 17:00 · Bavarian Bits - ein Heimatnachmittag
Michael Falter (Viola, Akkordeon, Elektronik, Komposition, Video) and Friends

Der bayerische Musiker Michael Falter (Masterstudent Aktuelle Musik) spielt in seinem Projekt bestehend aus lauter Eigenkompositionen, Videos und Zuspielungen mit Themen wie fremd und vertraut, analog/ digital, Polka und Elektronik.
Bayerische Volksmusik und Handwerkskunst wird liebevoll betrachtet und mit digitalen Mitteln „aktualisiert“: mit Augenzwinkern und viel Sinn für Rhythmus!

 

LAB II · 19:00 · "Puppet on a String" La terribile e spaventosa Storia del Principe Gesualdo e della bella Maria - eine Musiktheatralische Performance
Masterarbeit Aktuelle Musik: Mingfei Fang (Saxophon)
Mit: Maximilian Väth, Altsaxophon; Julia Grünsteidel, Tenorsaxophon; Fabio Kronmüller, Baritonsaxophon; Einstudierung: Prof. Günter Priesner; Regie: Prof. Vroni Priesner
Werke von Salvatore Sciarrino, Barry Cockcroft, Thierry Escaich, Peter Gahn, Ryo Noda u.a.

Der chinesische Saxophonist Mingfei Fang sammelt als Hobby Marionetten: was lag näher, als in seiner Masterarbeit Aktuelle Musik Beruf und Hobby zusammenzuführen?
Ausgehend von der „furchtbaren und schrecklichen Geschichte“ des Renaissancefürsten und -komponisten Don Carlo Gesualdo und seiner Gattin Maria d`Avalos entwickelt sich unter der Regie von Vroni Priesner ein Abend zwischen alter und neuer Musik, Projektionen und Realitäten.

 

LAB III · 21:00 · Say Yes - Haus der Wünsche
Ensemble StimmImpuls
Sopran: Alexandra Vildosola, Lisa Orthuber, Lou Denés; Tenor: Mattis Jensen, Thilo Stute; Barion: Patryk Rybarczyk; Bass: Moses Kamdem; Gitarre: Maximilian Pfaff; Klavier: Xuanjia Hua, Etienne Lemieux-Després; Tanz: Maria Floiger, Carina Krämer, Theresa Stadler
Künstlerin und Aufführungsleitung: Clara Fischer
Werke von Vivienne Olive, Anna Depenbusch, Claudio Monteverdi, Robert Schumann u.a.

Das 14-köpfige Ensemble widmet sich dem Thema „Begehren“ in seinen vielfältigen Spielarten. Ausgehend vom weltberühmten Monolog der Molly Bloom aus James Joyce´ Ulisses entwickelt sich ein virtueller Raum der Wünsche und Fantasien aus Tanz, Musik und Rauminstallation.

 

Unbekannte Musik Bild-/ Videoprojektionen Audioelektronik/ SoundscapesKeine nummerierte BestuhlungEs wird getanztBesonders beleuchtet