67. Internationale Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra

08. – 17. JUNI 2018

Programm 2008


57. Internationale Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra

20. bis 29. Juni 2008

Herzlich Willkommen zur 57. ION

Details »

Vom 20. bis 29. Juni 2008 bietet die ION erneut ein hochkarätiges Programm mit Geistlicher und Orgel-Musik aus vier Jahrhunderten. Von groß besetzten Chor- und Symphoniekonzerten in den gotischen Kirchen der Altstadt über Orgelkonzerte an bedeutenden Instrumenten bis hin zu exquisiter Kammermusik reicht das Spektrum.

Neben ausgewählten Meisterwerken und unbekannten Preziosen aus Renaissance, Barock und Klassik bietet das Programm der 57. ION mit Verdis Requiem und der Fünften von Bruckner das
romantische Repertoire ebenso wie Musik unserer Zeit, die unter anderem mit einer prominenten Uraufführung vertreten ist. In vielen Konzerten begegnet daneben Musik von Olivier Messiaen, der vor einhundert Jahren geboren wurde.

Außer zahlreichen großen Namen der internationalen Musikwelt, die zur ION nach Nürnberg kommen, ist unser Festival auch 2008 ein Podium für vielversprechende junge Nachwuchskünstler – etwa in der populären Reihe der Mittagskonzerte, die junge Preisträger namhafter internationaler Orgelwettbewerbe der letzten Jahre vorstellt.

Erstmals gibt es in der Woche vor Beginn der ION das Angebot einer Orgelführung für all diejenigen, die schon immer einmal einen qualifi zierten Blick hinter den Prospekt einer Orgel werfen wollten. Musikalisch reich gestaltete Gottesdienste, der beliebte »City-Event« sowie das höchst erfolgreiche Schulprojekt vervollständigen das Programm.
Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch!

pdfProgrammheft 2008.pdf995.57 KB


9. bis 19. Juni
St. Martin

4. Schulprojekt der ION

Details »

mit Anita Kick-Grüber und Artur Muschaweck

Konzert mit Prof. Norbert Düchtel am 19. Juni

Mit freundlicher Unterstützung durch die PwC-Stiftung »Jugend – Bildung – Kultur«


Freitag, 13. Juni 2008 | 19.00 Uhr
St. Martin

Orgelführung

Details »

Anita Kick-Grüber und Artur Muschaweck

Zu den Höhepunkten im Programm des »Schulprojekts« gehört es, einmal durch eine Orgel zu klettern und selbst an ihrem »Cockpit« Platz nehmen zu können. Anita Kick-Grüber und Artur Muschaweck präsentieren und erklären die Kuhn-Orgel von St. Martin heuer erstmals auch interessierten Erwachsenen – Reinklettern und Spielen natürlich inklusive.


24.-27. Juni 2008 | 16.00 Uhr
St. Lorenz

Orgelpunkt St. Lorenz

Details »

30 Minuten Orgelmusik und Erläuterungen bei freiem Eintritt. Es erklingen die drei großen Lorenzer Orgeln mit ihren insgesamt 165 Registern und 12.156 Pfeifen


Freitag, 20.Juni 2008 | 20.00 Uhr
St. Lorenz

Guiseppe Verdi - Messa da Requiem

Details »

Francesca Scaini, Sopran
Renée Morloc, Mezzosopran
Alfred Kim, Tenor
Christoph Fischesser, Bass
Camerata Vocale Freiburg
Frankfurter Kantorei
basel sinfonietta
Fabrice Bollon

Mit freundlicher Unterstützung durch das Patronat im Freundeskreis der Internationalen Orgelwoche Nürnberg e.V.

Giuseppe Verdis Requiem kann nicht verleugnen, dass sein Schöpfer einer der größten Opernkomponisten aller Zeiten war. Dennoch – oder vielleicht auch gerade deswegen – ist das Werk nicht allzu häufi g live zu hören. Eine deutsch-schweizerische Co-Produktion unter der Leitung des künftigen Freiburger
GMDs Fabrice Bollon bietet zur Eröffnung der ION 2008 die Gelegenheit.


Samstag, 21. Juni 2008 | 20.00 Uhr
St. Lorenz

Bamberger Symphoniker: Lidholm/Bruckner

Details »

Ingvar Lidholm
»Kontakion«
Anton Bruckner
5. Symphonie B-Dur

Bamberger Symphoniker
Herbert Blomstedt

Mit freundlicher Unterstützung durch die HypoVereinsbank AG Nürnberg

Die Bamberger Symphoniker unter der Leitung von Herbert Blomstedt kombinieren Bruckners Fünfte mit einem Werk des Schweden Ingvar Lidholm aus dem Jahre 1973, das die leidvolle Geschichte des russischen Volkes spiegelt – eine faszinierende Klangreise von schmerzlicher Klage über resignative Trauer zur Hoffnung auf Erlösung in der Melodie eines Hymnus der russisch-orthodoxen Liturgie.


Sonntag, 22. Juni 2008 | 10.00 Uhr
St. Sebald

Evangelischer Festgottesdienst

Details »

John Rutter
Gloria
Sebalder Kantorei
Bläsersolisten des Nürnberger Bach-Orchesters
Bernhard Buttmann

Liturgie: Pfarrer Gerhard Schorr
Predigt: Dekan Dr. Jürgen Körnlein


Sonntag, 22. Juni 2008 | 11.30 Uhr
Frauenkirche

Katholischer Festgottesdienst

Details »

mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy,
Franz Liszt und Olivier Messiaen

Johannes Havla, Orgel
Collegium Vocale der Frauenkirche
Frank Dillmann

Zelebrant und Prediger:
Domkapitular Rainer Brummer, Eichstätt


Sonntag, 22. Juni 2008 | 18.00 Uhr
St. Gumbertus/Ansbach

Ausflugskonzert

Details »

Johann Sebastian Bach
Pièce d’Orgue BWV 572
»Ein’ feste Burg ist unser Gott«
»Allein Gott in der Höh sei Ehr«
Georg Muffat
Toccata Septima
Anthoni van Noordt
Drei Variationen über Psalm 24
Jan Barend Litzau
Fuge »Aus tiefer Not« op. 18
Felix Mendelssohn Bartholdy
»Variations Sérieuses« op. 54
in der Bearbeitung für Orgel von Jan Albert van Eyken
Pieter van Dijk, Orgel

Für sein Konzert an der prächtig wiederauferstandenen Wiegleb-Orgel hat Pieter van Dijk – Schüler von Gustav Leonhardt, Professor in Hamburg und Amsterdam sowie anerkannter Spezialist für barocke Orgelmusik – neben Bach auch hörenswerte Unbekannte seiner niederländischen Heimat aufs Programm gesetzt.


23. Juni 2008 | 12.15 Uhr
Frauenkirche

Mittagskonzert I

Details »

Werke von Johann Sebastian Bach,
Olivier Messiaen und Julius Reubke
Ulrich Walther, Orgel

Mit freundlicher Unterstützung durch die DATEV

Ulrich Walther, 1980 im westfälischen Hagen geboren, hat im vergangenen Jahr den 1. Preis beim renommierten Orgelwettbewerb von St. Albans/Großbritannien gewonnen. Sein Programm, das neben einer Choralpartita von Bach zwei Stücke aus dem »Livre d’Orgue« von Olivier Messiaen
präsentiert, endet mit Reubkes großer Sonate über den 94. Psalm.


Montag, 23. Juni 2008 | 20.00 Uhr
Kartäuserkirche im Germanischen Nationalmuseum

»Wach auf, mein Hertz, und singe«

Details »

Johann Sebastian Bach
Suite E-Dur BWV 1006a
Suite g-Moll BWV 995
Esajas Reusner
Preludium d-Moll, Gavotte d-Moll
»Aus meines Hertzens Grunde«
»Werde munter mein Gemüthe«
»Herzliebster Jesu«
»In Dich hab ich gehoffet, Hertz«
Silvius Leopold Weiss
Fantasie c-Moll, Chaconne Es-Dur
Adam Falckenhagen
»Werde munter mein Gemüthe«, »Aus meines Hertzens Grunde«
»Ach Gott und Herr«, »Nun dancket alle Gott«,
Joachim Held, Laute

Als erster Lautenist wurde Joachim Held 2006 mit dem renommierten ECHO Klassik-Preis ausgezeichnet. Neben Suiten von Bach spielt er in der stimmungsvollen Kartäuserkirche Werke von Weiss, Reusner und Falckenhagen, drei der führenden Lautenspieler und -komponisten des 17. und 18. Jahrhunderts.


24. Juni 2008 | 12.15 Uhr
Frauenkirche

Mittagskonzert II

Details »

Werke von Edward Elgar,
Dietrich Buxtehude,
Olivier Messiaen,
Johann Sebastian Bach,
Max Reger und
Johann Peter Emilius Hartmann
Henry Fairs, Orgel

Mit freundlicher Unterstützung durch die DATEV

Henry Fairs aus Birmingham/Großbritannien hat, nach Preisen unter anderem bei den Wettbewerben von Chartres, Paris und St. Albans, 2007 den Ersten und den Sonderpreis des Internationalen Orgelwettbewerbs im dänischen Odense gewonnen. Sein ION-Konzert eröffnet prachtvolle Musik seines Landsmanns Edward Elgar.


Dienstag, 24. Juni 2008 | 20.00 Uhr
St. Egidien

Hamburger Ratsmusik: Dresden 1652

Details »

Werke von Christoph Bernhard
und Christian Herwich
Klaus Mertens, Bass
Hamburger Ratsmusik
Christoph Heidemann und
Renate Gentz, Violine
Ulrich Wedemeier, Theorbe
Michael Fuerst, Orgel
Simone Eckert, Viola da gamba

Mit freundlicher Unterstützung durch die Mercedes-Benz Niederlassung Nürnberg der Daimler AG

Klaus Mertens, einer der international renommiertesten Interpreten barocker Vokalmusik, und das Ensemble Hamburger Ratsmusik, ECHO Klassik-Preisträger 2006, präsentieren wundervolle Kammermusik von zwei Komponisten, deren gegensätzliche Lebensgeschichten sich 1652 bei Heinrich Schütz am Dresdner Hof kreuzen – ein Abend schönster musikalischer Entdeckungen in Nürnbergs einziger Barockkirche.


Mittwoch, 25. Juni 2008 | 12.15 Uhr
Frauenkirche

Mittagskonzert III

Details »

Werke von Johann Sebastian Bach,
Isang Yun und Franz Liszt
Dong-ill Shin, Orgel

Mit freundlicher Unterstützung durch die DATEV

Dong-ill Shin wurde 1974 in Südkorea geboren. Nach Studien in seiner Heimat und in Frankreich lebt er heute in den USA. In den vergangenen zehn Jahren hat er eine Vielzahl international renommierter Preise gewonnen, zuletzt 2006 den 1. Preis beim Interpretations wettbewerb im französischen Chartres. Für sein
ION-Debut bringt er neben Musik von Bach und Liszt aus seiner koreanischen Heimat ein Werk von Isang Yun mit nach Nürnberg.


Mittwoch, 25. Juni 2008 | 20.00 Uhr
Uhrenhaus der N-ERGIE, Betriebsgelände Sandreuth

Klavierduo Grau-Schumacher: Bach/Schütz/Messiaen

Details »

Johann Sebastian Bach
Drei Choralvorspiele
BWV 106, 643 und 687
Heinrich Schütz
»Die Sieben Worte«
in einer Bearbeitung
für zwei Klaviere
von György Kurtág
Olivier Messiaen
»Visions de l’Amen«

Klavierduo Grau-Schumacher
Andreas Grau und Götz Schumacher, Klavier

Mit freundlicher Unterstützung durch den Bayerischen Rundfunk – Studio Franken

1954 hat Olivier Messiaen, dessen 100. Geburtstag die Musikwelt 2008 feiert, seine »Visions de l’Amen« gemeinsam mit Yvonne Loriod bei der ION selbst erstmals in Nürnberg zu Gehör gebracht. Andreas Grau und Götz Schumacher, seit vielen Jahren eines der international erfolgreichsten deutschen Klavierduos, schaffen in einer »ausgeklügelten Programmdramaturgie« mit Schütz- und Bach-Bearbeitungen dazu einen »erhellenden Gegenschnitt«.


26. Juni 2008 | 12.15 Uhr
Frauenkirche

Mittagskonzert IV

Details »

»Die Kunst der Transkription«
Kompositionen von Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy, Emanuel Chabrier, Gabriel Fauré und Camille Saint-Saëns in Transkriptionen von Johann Sebastian Bach und Frédéric Champion

Frédéric Champion, Orgel

Mit freundlicher Unterstützung durch die DATEV

Frédéric Champion, 1976 in Lyon/Frankreich geboren, hatte bereits Preise bei Wettbewerben in Frankreich, Deutschland und der Schweiz gewonnen, als ihm 2004 beim bislang letzten Orgelwettbewerb von Tokyo-Musashino der 1. Preis zugesprochen wurde. In seinem Programm präsentiert er sich als virtuoser Spieler und als kenntnisreicher Bearbeiter.


Donnerstag, 26. Juni 2008 | 20.00 Uhr
St. Martin

Orgelkonzert Thierry Escaich

Details »

César Franck
Choral Nr. 3 a-Moll
Johannes Brahms
Zwei Choralvorspiele aus op. 122
Praeludium und Fuge g-Moll (1857)
Jehan Alain
Variationen über ein Thema
von Clément Jannequin
»Litanies«
Olivier Messiaen
»Alleluias sereins« aus »L’ascension«
Thierry Escaich
Trois Poèmes pour Orgue
Improvisationen

Thierry Escaich, Orgel

Die Kuhn-Orgel von St. Martin ist seit vielen Jahren Spielort im ION-Orgelwettbewerb; auch das »Schulprojekt« der ION findet seit 2005 dort statt. Mit einem attraktiven, französisch dominierten Programm stellt Thierry Escaich, zweifellos einer der interessantesten Organisten, Improvisatoren und Komponisten der jüngeren Generation, das Instrument nun erstmals einem breiteren ION-Publikum vor.


Freitag, 27. Juni 2008 | 12.15 Uhr
Frauenkirche

Mittagskonzert V

Details »

Werke von
Johann Sebastian Bach, Johann Pachelbel, Franz Schmidt und Olivier Messiaen

Matthias Maierhofer, Orgel

Mit freundlicher Unterstützung durch die DATEV

Der Österreicher Matthias Maierhofer, Jahrgang 1979, hat 2007 den 1. Preis beim internationalen Orgelwettbewerb der ION gewonnen. Sein Programm erweist mit Johann Pachelbel Nürnbergs großem Meister die Reverenz und gratuliert mit den Königsfanfaren aus Franz Schmidts »Fredigundis« Olivier Messiaen zum 100. Geburtstag.


Freitag, 27. Juni 2008 | 20.00 Uhr
St. Sebald

Johann Sebastian Bach: Messe h-Moll

Details »

Johann Sebastian Bach
Messe h-Moll BWV 232
Dominique Labelle, Sopran I
Annette Markert, Sopran II
James Taylor, Tenor
York Felix Sperr, Bass
RIAS Kammerchor
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Sir Roger Norrington

Mit freundlicher Unterstützung durch die Sparkasse Nürnberg

Eine hochkarätige Solistenriege, der RIAS Kammerchor und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen widmen sich unter der Leitung von Sir Roger Norrington in St. Sebald Bachs Messe in h-Moll – ein Festspiel-Klassiker in einer Darstellung von internationalem Format!


Samstag, 28. Juni 2008 | 18.00 Uhr
St. Egidien

Ökumenische Vesper

Details »

zu St. Peter und Paul
mit Musik aus den »Egidienchorbüchern« von Claudio Merulo, Blasius Ammon, Vincenzo Ruffo und unbekannten Meistern

Lienas-Ensemble
Pia Praetorius

Liturgie: Dekan Alfred Raab
Predigt : Dekan Michael Bammessel


Samstag, 28. Juni 2008 | 20.00 Uhr
Sebalder Platz

City-Event und Film-Nacht

Details »

Musik für Blechbläser von Johann Sebastian Bach, Duke Ellington, Jerome Kern, Lalo Schifrin und vielen anderen

Ensemble bach, blech & blues

Film
»Das Cabinett des Dr. Caligari« von Robert Wiene (1920) mit live improvisierter Orgelbegleitung

Thierry Escaich, Orgel

Mit freundlicher Unterstützung durch die N-ERGIE

Mitreißende Arrangements im großen Sound einer exzellenten Brass-Band eröffnen den musik-cineastischen Sommerabend. Zu Robert Wienes »Das Cabinett des Dr. Caligari«, einem frühen Gipfelpunkt expressionistischer Filmkunst und zugleich einem der wegweisenden Vorbilder des klassischen Horrorfi lms, wird die live von an der Orgel von St. Sebald improvisierte Musik auf den Sebalder Platz übertragen. Bei schlechtem Wetter fi nden die Veranstaltungen in der Kirche statt.


Sonntag, 29. Juni 2008 | 20.00 Uhr
St. Sebald

Kammerorchester Basel: Mustonen/Mozart

Details »

Olli Mustonen
The Old Church at Petäjävesi
– Uraufführung –
Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio und Fuge c-Moll KV 546
Motette »Exsultate, jubilate« KV 165
Messe C-Dur KV 317 »Krönungsmesse«

Sandrine Piau, Sopran
Okka van der Damerau, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Manfred Bittner, Bass
Camerata Vocale Freiburg
Kammerorchester Basel
Olli Mustonen

Mit einem festlichen Mozart-Abend, in dessen Mittelpunkt die »Krönungsmesse« steht, geht die 57. ION zu Ende. Sandrine Piau singt zuvor noch »Exsultate, jubilate«, und Olli Mustonen, als Pianist ebenso gefeiert wie als Dirigent und Komponist, präsentiert erstmals sein neuestes Werk, ein musikalisches Portrait der alten Kirche im fi nnischen Petäjävesi, komponiert im Auftrag des Menuhin Festivals Gstaad.