67. Internationale Orgelwoche Nürnberg – Musica Sacra

08. – 17. JUNI 2018

06 Un-Sterblichkeit

Eine Künstlerutopie der Renaissance

Mittwoch, 08. Juni
20.00 Uhr

St. Egidien

Werke Motetten von Josquin des Préz
 
Musica Universalis:
Cantus Axelle Bernage
Altus Olivier Coliffet
Altus Martial Pauliat
Tenor Guillaume Olry
Bass Joel Frederiksen
 
Tenor & Leitung Bernd Oliver Fröhlich
 
Konzept & Texte Clemens Goldberg
Surround Sound Jan Gieseke
06 un-sterblichkeit

Un-Sterblichkeit from Folkert Uhde on Vimeo.

Ein Slow-Listening-Projekt über Josquin des Prez von Clemens Goldberg für die ION 2016


Veranstaltungsdetails

TippNicht nur für kosmisch Interessierte … Diese Renaissance-Musik ist himmlisch … und man sitzt mittendrin.

Eintritt 20–25 €
Dauer ca. 80 Min.

Was für eine Idee: Die Planeten senden kosmische Strahlen aus, die von schöpferischen Menschen eingefangen werden können, um durch ihre Kunst verstärkt wie ein ewiger Nachhall ins Universum zurück zu strahlen. Was uns heute als eine absurde Pseudo-Theorie esoterischer Astrologen anmutet, war eine Theorie führender Philosophen und Astrologen der Renaissance. Komponisten wie Josquin des Préz, einer der größten Musiker seiner Zeit, sahen in dieser Theorie die Möglichkeit, mit ihrer Kunst unsterblich zu werden.

Der Berliner Radiomoderator, Journalist und Musikwissenschaftler, der für seine Konzertprojekte das Label "slow listening" entwickelt hat, führt durch einen magischen Abend mit um das Publikum herum kreisenden Planeten, einem erstklassigen a-cappella-Ensemble und unterhaltsamer Sachkenntnis.

Eine Produktion der ION 2016 in Zusammenarbeit mit der Goldberg-Stiftung und dem RADIALSYSTEM V

 

Unbekannte MusikAudioelektronik / SoundscapesKeine nummerierte BestuhlungBesonders beleuchtet